Sie sind hier

"Erlesenes"

 

Neues im Bücherregal

 

Belletristik

Peggy Hohmann / Der grüne Palast

Wien 1816. Gräfin Lazansky wird beauftragt Erzherzogin Leopoldine von Österreich (Tochter von Kaiser Franz I.) nach Brasilien zu begleiten. Sie soll dort mit dem portugiesischen Thronfolger Dom Pedro verheiratet werden. Fürst Metternich hat diese Heirat eingefädelt um an die reichen Bodenschätze dieses Landes zu kommen. Doch was zunächst so vielversprechend aussieht, entwickelt sich nach und nach zu einer Katastrophe. Ein flüssiger Briefroman mit viel Spannung.

Andrew Miller / Nachts ist das Meer nur ein Geräusch

Maud stürzt in Tims Leben. Vom aufgebockten Segelboot 7 Meter in die Tiefe. Der Mann aus gutem Hause und die introvertierte Naturwissenschaftlerin werden ein Paar. Doch als ihre Tochter bei einem Autounfall ums Leben kommt, zerbricht ihre Ehe. Maud verkriecht sich auf ihrem Segelboot, macht es seetüchtig und segelt alleine von England aus über den Atlantik.

Alice Adams / Als wir unbesiegbar waren

Als Eva, Benedict, Lucien und Sylvie in den 90er Jahren ihr Studium beenden, glauben sie am Beginn eines neuen, aufregenden Lebens zu sein. Im Laufe der Jahre sehen sie sich dann nur noch sporadisch. Alle vier sind beschäftigt ihre Träume und Pläne zu verwirklichen. Doch für keinen von ihnen sind sie in Erfüllung gegangen. Inmitten ihrer Lebenskrisen besinnen sie sich wieder aufeinander und suchen einen gemeinsamen Weg. Ein intensiver Roman über Freundschaft und Liebe.

Alina Herbig / Niemand ist bei den Kälbern

Christin ist Mitte Zwanzig und ist vor kurzem auf den Milchwirtschaftsbetrieb ihres Freundes Jan nach Mecklenburg-Vorpommern gezogen. Aber sie kann dieser ewig gleichen, anstrengenden Arbeit nichts abgewinnen. Sie träumt von der Großstadt und einem Job im Büro. Aber wo soll sie hin, ohne Ausbildung und ohne Geld? Bis der Windkrafttechniker Klaus aus Hamburg auftaucht………

Nona Fernandez / Die Straße zum 10. Juli

Immer wieder zieht es Greta zur Straße zum 10. Juli. Es ist die berühmte Straße der Ersatzteillager. Sie sucht dort die nötigen Teile, um den Schulbus, in dem ihre Tochter tödlich verunglückte, wieder zusammenzusetzen. Diese Suche führt sie auch zurück in ihre Vergangenheit und in das verlassene Haus ihrer Jugendliebe Juan. Doch Juan ist verschwunden, wie viele Freunde der kommunistischen Jugendbewegung während der Militärdiktatur in Chile. Irgendwo werden sie gefangen gehalten. Nona Fernandez Roman mahnt das Schweigen über die nahe Vergangenheit an.

 

Krimis

Shelley Coriell / Blinde Angst

Die erfolgreiche Staatsanwältin Grace Court erhält einen unheimlichen Anruf: Eine Frau behauptet, lebendig begraben worden zu sein. Grace versucht mit allen Mitteln diese Frau zu retten. Auch wenn es bedeutet, dass sie mit dem Mann zusammenarbeiten muss, den sie nie wiedersehen wollte………….

Donna Leon / Stille Wasser

26. Fall für Commissario Brunetti

Nach einem Schwächeanfall muss sich Brunetti erholen und kommt in die Villa eines Verwandten von Paola. Doch dort stößt er auf einen großen Umweltskandal.

Martin Walker / Grand Prix

Hochsommer im Perigord. Eine Oldtimerrallye, die von Bruno, Chef de Police organisiert wurde, bringt auch zwei besessene Sammler nach Saint-Denis. Sie sind auf der Jagd nach dem begehrtesten und wertvollsten Auto aller Zeiten: einen Bugatti, dessen Spur sich im 2. Weltkrieg im Perigord verlor.

 

Biographien

Ilse Sargent / Dämmerung über Birma

Die Autorin kommt 1953 mit ihrem Ehemann in Rangun an und sie werden dort mit allen Ehren empfangen. Erst jetzt erfährt sie, dass ihr Mann Sao Kya Seng, den sie als Studentin in den USA kennengelernt hatte, nicht nur Bergbauingenieur ist, sondern auch Prinz des birmesischen Bergstaates und Oberhaupt der Shan. Inge ist somit die „Mahadevi“, die Himmelsprinzessin. Sie macht sich eifrig mit Sprache und Tradition vertraut und engagiert sich in sozialen Projekten. Doch 1962 findet das Märchen ein jähes Ende. Sao Kya Seng wird verschleppt und ermordet und Inge muss mit ihren Töchtern fliehen.

Natascha Wodin / Sie kam aus Mariupol

Die Autorin geht dem Leben ihrer ukrainischen Mutter nach, die aus der Hafenstadt Mariupol stammte und 1943 mit ihrem Mann als „Ostarbeiterin“ nach Deutschland verschleppt wurde. Mit Hilfe eines russischen Freundes bringt sie langsam Licht in die erschütternde Geschichte ihrer Familie.

 

Hörbücher

Olivier Bourdeaut / Warten auf Bojangles

Wann immer sie können, tanzen Georges und seine Frau zu Nina Simones „Mr. Bojangles.“ Ihre Liebe ist schwindelerregend, ein nie endendes Fest. Georges Frau gibt den Takt vor, ist schillernd und extravagant und hat die verrücktesten Ideen. Doch eines Tages überspannt sie den Bogen, und alles steht auf dem Spiel.

Guillaume Musso / Das Mädchen aus Brooklyn

Raphael ist überzeugt, dass Anna die Frau seines Lebens ist und er sie immer lieben wird. Doch dann offenbart sie ihm ein grausames Geheimnis und verschwindet spurlos. Für Raphael beginnt eine atemlose dramatische Suche nach der Wahrheit, die ihn bis in die dunkelsten Straßen von New York führt.

Andreas Gruber / Todesfrist

Ein Serienmörder  lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder mauert sie ein. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster. Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration.