Sie sind hier

"Erlesenes"

 

Lesevergnügen! 

Neues im Bücherregal

Belletristik

Alle außer mir – Francesca Melandri

Eine fast unglaubliche Familiengeschichte über drei Generationen und gleichzeitig ein schonungsloses Porträt der italienischen Gesellschaft im 20. Jahrhundert.

Alles Begehren – Ruth Jones

1985: Callum ist ein verheirateter Familienvater. Die Studentin Kate ist gewohnt, sich das zu nehmen, was sie braucht. Sie begegnen sich - begehren einander mit solch einer Macht, dass es ihrer beider Leben beinahe zerstört. Siebzehn Jahre später treffen sie sich wieder und sie können noch einmal wählen.

Anna: Eine Kindheit – Erika Pluhar

Pluhar schreibt hier ein autobiographisches Buch. Eine Hommage an ihre Tochter Anna und eine sehr authentische Erinnerung an die drei wichtigsten Beziehungen in Pluhars Leben.

Bruder und Schwester Lenobel – Michael Köhlmeier

Ein Familienepos - Roman um Sinnsuche, Verdrängung und Einsamkeit.

Bungalow – Helene Hegemann

Charlie wächst im Grenzgebiet auf. Zwei Welten treffen aufeinander. Sozialwohnungen der Ärmsten – Bungalows der Reichen. Luxuriöses Leben mit Reisen und teuren Speisen ist von Charlies Realität meilenweit entfernt.

Mein Vater und die Gummiente – Ute Dahmen - Demenz Angehörige erzählen

Geschichten von Betroffenen für Betroffene oder auch für alle Anderen die sich mit dem Thema befassen möchten.

Die Wahrheit über das Lügen – Benedict Wells

Die Wahrheit über das Lügen beinhaltet zehn verschiedene Kurzgeschichten. Alle mit dem zentralen Aspekt: die Zeit. Sei es die Zeit, die man mit Menschen verbringt oder die Zeit, die man in ein Lebensprojekt steckt. Zeit, die man aufbringt, um jemandem zuzuhören…, Zeit für Vergebung, obwohl sie längst abgelaufen ist.

Ein unvergänglicher Sommer -  Isabel Allende

Ein politischer Roman mit vielen spirituellen Notizen, ein Roman mit drei unterschiedlichen Fluchtgeschichten und ein Buch voller Hoffnung auf Erlösung von einer schrecklichen Vergangenheit.

Neujahr – Juli Zeh

Zeh schildert die frühkindlichen Erfahrungen von traumatischen Erlebnissen, die bis in das Erwachsenenalter hineinstrahlen. Diese Erlebnisse prägen  oft die Psyche als unverarbeitete Belastungsstörungen.

Krimis

Bretonische Flut - Jean-Luc Bonnatec

Das Gestz des Sterbens - Ian Rankin

Der Insasse - Sebastian Fitzek

Die Eishexe - Camilla Löckberg

Die Toten, die dich suchen - Gisa Klonne

Ein dänisches Verbrechen - Frida Gronnover

Wer Strafe verdient - Elisabeth George

Walter muss weg - Stefan Raab

 

Medien Bild: